Inline Skates
Freizeitsport mit hohem Spaßfaktor

Das Fahren auf Inline Skates oder Rollschuhen stammt ursprünglich aus den USA und hat in den 90er Jahren seinen Weg nach Europa gefunden. Seinen Erfolg als verdankt das Inlinern der Tatsache, dass es Spaß macht und Kalorien spielerisch verbrannt werden.

Vorteile Inline-Skaten

  • Hoher Kalorienverbrauch
    Je nach Körpergewicht und gefahrener Geschwindigkeit werden zwischen 400 und 800 Kalorien pro Stunde verbraucht. Damit ist Inline Skating effektiver als Radfahren oder Schwimmen
  • Training verschiedener Muskelgruppen
    Mit Inlinern werden mehr unterschiedliche Muskelgruppen trainiert als z.B. beim Radfahren. Neben den Oberschenkelmuskeln werden auch Oberkörper, Rücken und Po trainiert.
  • Hoher Spaßfaktor
    Wird oft interessanter und als weniger anstrengend empfunden als Joggen. Die Belastung ist gut dosierbar, schnelle Passagen lassen sich gut mit entspanntem Rollen abwechseln.
  • Flexibel und preiswert
    Inlinern kann auf jeder flachen Strecke mit wenig Verkehr durchgeführt werden. Die Ausrüstung beschränkt sich auf Skates und Schutzausrüstung.
  • Niedrige Gelenkbelastung

Nachteile Inline Skaten

  • Es wird eine trockene und flache Strecke mit wenig Verkehr benötigt. Alternativ gibt es auch Cross Skates.
  • Höhere Sturzgefahr
    Wichtig ist eine angemessene Schutzausrüstung.
  • Übung notwendig
    Wer als Kind Rollschuh gelaufen ist hat es einfacher.
  • Für Anfänger ist aber ein Kurs zu empfehlen bei dem das richtige Bremsen und Fallen geübt wird.

Die richtige Ausrüstung

Inline Skates:

Es gibt Inliner mit Hard- und Softboots. Hardboots geben mehr Halt und sind daher für Anfänger besser geeignet. Bei der Schuhgröße empfehle ich, die Skates eine Nummer größer als die Straßenschuhe zu kaufen, da der Fuß beim Skaten etwas anschwillt.

Kugellager:

Die Norm ABEC (Annular Bearing Engineering Committee) definiert die  Qualität eines Kugellagers. Für Anfänger ist reicht normalerweise ABEC-3.

Rollen:

Kaufkriterien sind Größe und Härte. Größere Rollen erlauben eine höhere Geschwindigkeit, kleine Rollen bedeuten mehr Beschleunigung und Wendigkeit. Es haben sich 84er-Rollen durchgesetzt, da sie einen guten Kompromiss und speziell für Anfänger genügend Potenzial nach oben bieten, sobald sich die Fahrtechnik stabilisiert hat
Die Härte einer Rolle wird in Durameter (Einheit A) angegeben. Je härter eine Rolle ist, umso geringer sind Dämpfung und Halt auf der Straße. Für Anfänger empfiehlt sich eine Härte zwischen 78A und 82A.

Bremsen:

Für Anfänger zu empfehlen ist ein Stopper hinten am Schuh. Zu empfehlen ist sind höhenverstellbare Bremsen, die bei Abnutzung nach unten verschoben werden können

Helm:

Der Helm ist ein Muss um bei Stürzen vor Kopfverletzungen zu schützen. Ein vorhandener Fahrradhelm ist ausreichend. Beim Kauf bitte auf das vorhandene TÜV-Zertifikat achten.

Schutz:

Protektoren für Handgelenk, Ellbogen und Knie: Auch das ist vor allem für Anfänger ein Muss. Achte auf gute Qualität.

Insgesamt solltest Du mit Kosten für die Ausrüstung von 200 – 250 Euro rechnen.

Inline Skates im Straßenverkehr

Laut Straßenverkehrsordnung gelten Inliner als besonderes Fortbewegungsmittel und sind wie Fußgänger zu behandeln. Daher musst Du mit Skates grundsätzlich den Gehweg in angemessenem Tempo benutzen. Wenn kein Gehweg vorhanden ist darfst Du die Straße benutzen.

Reine Radwege dürfen von Inline- Skatern in Deutschland nicht befahren werden

Inliner fürs Gelände

Cross -Skater sind mit einem praktischen Bindungssystem ausgerüstet. Dadurch kannst Du Deine Lieblingsschuhe zum Skaten benutzen.

Für besonders hohe Stabilität sorgt der niedrige Schwerpunkt in Verbindung mit der breiten und flachen Basis der Cross-Skater Trailskate. Die spezielle Konstruktion macht die Offroad Skates einfach und ist dabei extrem robust.

Eine Besonderheit der Offroad Inliner sind die hydraulischen Trommelbremsen: Der Handbremshebel ist über ein Bremskabel mit den Cross Skates verbunden und wird mit dem mitgelieferten Hüftgurt um die Taille getragen. Mit einem Handgriff werden gleichzeitig beide Hinterreifen gleichzeitig abgebremst. So sind die Cross-Skater Trailskate in jeder Situation problemlos beherrschbar.



Abnehmtipps - Inline Skates
Cross Skater bei Sport Thieme

Testsieger

Folgende Modelle gingen als Testsieger aus einem Praxistest mit Club Skatern und Freizeitskatern hervor:

    Damen Skates:
     K2 Alexis 84 BOA

    Herren Skates:
     K2 VO2 Max 90

Preis/Leistung Damen:
Hudora Inlineskate RX-23 M4.0

Preis/Leistung Herren:
Rollerblade Igniter 84 LTD



Schützer Damen:
K2 Damen Skate-Schoner
Alexis Womens Pad Set

Schützer Herren:
K2 Herren Schoner Moto Pad Set



Fazit

Das Inline Skaten hat sich mittlerweile zum effektiven Abnehmprogramm entwickelt. Keine andere Sportart bietet mehr Flexibilität und Spaß und lässt erste Abnehm-Erfolge schnell sichtbar werden.

Inlineskaten trainiert den ganzen Körper, vor allem jedoch Bauch, Beine und Po. Auch Anfänger kommen schnell zu sichtbaren Ergebnissen.

Wichtig ist eine gute Ausrüstung, bei der auf Sicherheit großen Wert gelegt wird.